Organisation

Download
Anfahrtsbeschreibung
2017 11 DV München Anfahrtsskizze.pdf
Adobe Acrobat Dokument 397.0 KB
Download
Teilnehmerliste Delegiertenversammlung München
Angemeldet sind, Stand 8.10.2017
DV München Teilnehmerliste 2017 1008.pdf
Adobe Acrobat Dokument 503.0 KB

Montag, 6.11.17

Themensammlung zum Bischofsgespräch mit Kardinal Marx
Hubert wird das Gespräch moderieren, Martin möchte bei einzelnen Themen Erkenntnisse aus Synopse einbringen. Gesprächsbeiträge selbstverständlich durch alle.
* Sorgen um den PR Nachwuchs [Synopse verweist auf hohes Durchschnittsalter, inzwischen werden überall wieder PR ausgesandt und ausgebildet (zuletzt Hildesheim und ggf Paderborn)]
* Kontakt zur K4 (Wie geht es mit Rahmenstatuten weiter?)
* Internationale Tagung des BVPR: Kooperationsunterstützung durch DBK oder Europ. Bischofskonferenz
* „Gemeinsam Kirche sein“ möchte die Verantwortung der Laien stärken. Wer beauftragt diese? Teilweise tun dies auch PR, die jedoch eine „vorbehaltliche“ Beauftragung haben (vgl. Synopse zu can 145)
* DBK hatte sich mit Studienthema „Leitung“ befasst, gibt es Impulse daraus?


Dienstag, 7.11.17 Studienteil

Liebe Delegierte,
im Verlauf unserer nächsten Tagung in München werden wir mit Prof. Dr. Michael Böhnke, Prof. für Systematische Theologie an der Universität Wuppertal, zum Thema "Leitung" arbeiten.
Einleitend werden wir in der Runde der Diözesen nach neuen Entwicklungen zum Thema der Leitung auf (pfarr-) gemeindlicher Ebene fragen. Die untenstehenden Fragen dienen der Vorbereitung.
Anschließend wird sich Prof. Böhnke mit einer Präsentation zu einem theologischen Leitungsverständnis einbringen, das auch Anforderungen gegenwärtiger Führungsforschung und organisationspsychologischen Erkenntnissen genügt. Wir dürfen gespannt sein!
Euch liebe Grüße und einen schönen Abend!
Jochen


Fragen zur Runde aus den Diözesen: Neue Leitungsmodelle
1.    Wird in Ihrem Bistum über neue Formen der Leitung auf (pfarr-) gemeindlicher Ebene nachgedacht?
2.    Welche Veränderungen sind umgesetzt oder in den Blick genommen?
3.    Welche Rolle spielen dabei Fachlichkeit und Professionalität? Welche Erwartungen bestehen an Haupt- und Ehrenamtliche?
4.    Wie wird die Verbindung zum priesterlichen Dienst gesehen?
5.    Sind weitere Maßnahmen zur Unterstützung von Leitung vorgesehen?
6.    Gibt es eigene Vorstellungen der Berufsgruppe der PR?

PS:
Die kommentierte Darstellung der Berufsgruppensynopse stellt fest (vgl. S. 25):
In vielen Diözesen wird seit längerem die Beteiligung von PR in der Leitung von Pfarreien oder Pfarrverbänden diskutiert.
Mancherorts wird dies bereits praktiziert, indem PR und/oder GR Aufgaben als delegierter Kirchenvorstand übertragen werden nach can 517,2.
So wurde gefragt [5) 13]: Gibt es Anweisungen zur Übernahme von Leitungsaufgaben (z.B. stellvertretender Vorstand in der Kirchenverwaltung und/oder nach can 517,2)?
6 Diözesen (22% von 27 Diözesen) (Aachen, Bamberg, München, Osnabrück, Rottenburg-Stuttgart und Würzburg) wenden diese Möglichkeit an, während es in 11 Diözesen (41%) keine entsprechenden Anweisungen gibt.
Aus 10 Diözesen (37%) liegen keine Antworten vor (Hamburg, Limburg und Trier haben keine Antworten gegeben; in Essen, Hildesheim, Paderborn, Dresden-Meißen, Erfurt, Magdeburg und Görlitz wurden keine Anfragen gestellt.)

Download
Darstellung des Pilotprojekts Leitungsmodelle in der Erzdiözese München und Freising
Vergleicht es bitte mit dem Modell aus eurem Bistum.
Wir empfehlen das Studium dieser Darstellung, denn es beinhaltet weitergehende Ansätze (Stichworte Taufspendung, Trauungsassistenz vgl. S. 6)
2017_03_09_Pilotprojekt_Leitungsmodelle_
Adobe Acrobat Dokument 416.6 KB

Mittwoch, 8.11.17 Konferenzteil

Tops werden demnächst hier eingestellt.

Zur Kündigung des Gestellungsvertrages mit dem Bistum Aachen bzgl der Stelle eines Geschäftsführers haben wir Informationen bereitgestellt. Näheres